Luft- und Raumfahrt

Im Umfeld der Branchen Luft-/ und Raumfahrt sowie in der Verteidigungsindustrie finden Sie aufgrund der Sicherheitsrelevanz der Produkte ein besonders streng reglementiertes Umfeld für die Entwicklung von Software verglichen mit anderen Brachen vor. Die hier entwickelten Produkte werden als besonders sicher, zuverlässig und langlebig geplant und umgesetzt. Weiter werden hohe Anforderungen hinsichtlich der Robustheit des jeweiligen Gesamtsystems gestellt. Dies betrifft sowohl die einzelnen Hardwarekomponenten wie auch die in den vielen Systemen verwendeten Softwareanteile. Wir von Proway stellen uns diesen Herausforderungen jeden Tag in jedem Kundenprojekt neu. Hierbei unterstützen unsere Experten durch Ihr Fachwissen vor Ort als Consultant, Trainer oder Berater. Je nach Projektanforderung und Kundenvorstellung setzen wir eigenverantwortlich auch komplette Projekte, auch unter möglicher Beteiligung unseres Off-Shore Standortes, als Werkvertrag um. Der Kunde erhält das von Ihm festgelegte Ergebnis in Quality, in Time und zu einem vorher vereinbarten Preis.

Embedded Systems Engineering

In komplexen Produkten wie modernen Flugzeugen oder aktuellen Waffensystemen werden eine zunehmende Anzahl der implementierten Funktionen mittels Embedded Software als eingebettetes System realisiert. Für derartige Systeme gibt es in der Konzeption, der Entwicklung und im Betrieb eine umfangreiche Liste limitierender Faktoren.

Embedded Systeme arbeiten größtenteils unter Echtzeitbedingungen, zum Teil in sicherheitskritischer Funktion. Hieraus resultieren hohe bis sehr hohe Anforderungen an die Zuverlässigkeit und somit auch an die Softwarequalität. Die implementierten Funktionen werden zumeist noch durch geringe Prozessorleistung sowie minimalen verfügbaren Speicher in ihrer Umsetzung erschwert. Weiterhin ist eine Vielzahl der benötigten Funktionen von der jeweils verwendeten Hardware abhängig und müssen somit individuell umgesetzt werden.

Das Kompetenz- und Leistungsspektrum der Proway kann Sie hierbei auf folgenden Feldern umfassend unterstützen:

  • Requirementsmanagement
  • System Engineering für embedded Systems
  • Architektur und Design von Embedded Software
  • Entwicklung und Implementierung
  • Systemintegration
  • Software- und Systemtest
  • Projektmanagement
  • Software-Testmanagement

Unser Team aus Experten verfügt hierbei über langjährige Erfahrung in der Branche sowie den geforderten Kompetenzen um effizient die Anforderungen in konkrete Produkte zu gießen. Gerne unterstützen wie Sie in diesem oder ähnlich gelagerten Themenfeldern mit unserer umfassenden Kompetenz. Proway bietet hierzu flexibel und pragmatisch verschiedene, auf Ihre jeweiligen Bedürfnisse zugeschnittene Möglichkeiten der Unterstützung an.

Sicherheitskritische Systeme

Zahlreiche technische Systeme können heute nur noch mit der Unterstützung komplexer, in das Gesamtsystem integrierter, eingebetteter Systeme (embedded Systems) betrieben werden – wie zum Beispiel die zahlreichen Sicherheits- und Unterstützungssysteme in einem modernen PKW oder die umfangreichen, sicherheitskritischen Unterstützungs- und Kontrollsysteme in der Luft- und Raumfahrt.

Derartige Systeme werden in der Luftfahrt gemäß den Vorgaben der Norm RTCA DO 178 entwickelt und implementiert. Diese gilt als Standard zur Entwicklung von Avioniksoftware, wird allerdings auch in anderen Branchen und Normen in Abwandlungen als Vorlage zur Entwicklung von sicherheitskritischer Software genutzt. Wir von Proway begleiten seit vielen Jahren Kunden aus Luft- und Raumfahrt, Verteidigungstechnik und den Branchen Automotive und Maschinenbau bei der Realisierung von sicherheitskritischen und zumeist eingebetteter Systeme. Nutzen Sie unsere umfangreiche Erfahrung wenn es um folgende Schwerpunkte in der Entwicklung und Umsetzung von sicherheitskritischen Systemen und deren Software geht:

  • Review von Sicherheitskonzepten und Überprüfung sicherheitskritischer Komponenten  und Systeme
  • Entwicklung, Spezifikation und Prüfung von Sicherheitsanforderungen
  • Einführung von Methodik und Prozessen der funktionalen Sicherheit
  • Identifizierung der Gefährdungen nach Schwere, Häufigkeit und die Beherrschbarkeit
  • Durchführung von Safety-Assessments bei Lieferanten
  • Konzeptentwicklung zur Gewährleistung von Informationssicherheit in technischen Systemen
  • Schulungen und Workshops nach dem Software-Entwicklungsstandard RTCA DO178

Unsere Mitarbeiter und Projektteams sind sich auch aufgrund der umfangreichen Erfahrungen in diesem Umfeld stets der Relevanz und der möglichen Konsequenzen von Fehlern in der täglichen Arbeit bewusst. Wir legen hierzu besonderen Wert auf ein umfassendes und funktionierendes Qualitätsmanagement.

Qualitätsmanagement nach DIN EN 9100 und EN ISO 9001

In sensiblen und sicherheitsrelevanten Bereichen wie der Luft- und Raumfahrt ist es unerlässlich, unseren Kunden Prozesse mit maximaler Qualitätssicherung zu bieten – deshalb sind wir von Proway nach DIN EN 9100:2009 (SAE/AS 9100, JISQ 9100) zertifiziert und erfüllen damit den weltweiten Qualitätsstandard der Luft- und Raumfahrtindustrie. Luftfahrtkonzerne wie Airbus, Boeing oder Rolls Royce unterstützen diese harmonisierte Norm für Qualitätssicherungssysteme in der Luft- und Raumfahrt und fordern von allen Lieferanten und involvierten Unternehmen lückenlose Nachweise über die Lieferfähigkeit und das Produkt-Know-how.

Als erfolgreich zertifiziertes Unternehmen ist Proway nun natürlich auch in der internationalen OASIS-Datenbank der International Aerospace Quality Group (IAQG) registriert. Die Voraussetzung für die Zertifizierung ist ein, auf die ganz speziellen Bedürfnisse der Luft- und Raumfahrtindustrie ausgerichtetes Qualitätsmanagementsystem, das auf der ISO 9001 basiert. So werden während des Zertifizierungsprozesses zur DIN EN 9100:2009 die Qualitätsmanagementsysteme begutachtet, die Anforderungen und Qualitätssysteme geregelt und die Qualitätssicherungsmodelle für die Entwicklung, Konstruktion, Produktion, Montage und Wartung definiert. Die Inhalte der DIN EN 9100:2009 konzentrieren sich auf die nachhaltige Entwicklung und Prüfung von neuen Produkten und Prozessen – mit dieser Norm kann bereits vor der ersten Anwendung ein sehr hoher Qualitätsgrad des Produkts und der Prozesse bewiesen werden.

Durch die Umsetzung dieses Qualitätsanspruches in der alltäglichen Praxis stellt Proway die hohe Qualität der erbrachten Leistung durchgehend sicher. Dies liegt uns ganz besonders am Herzen. Folgende Themenbereiche können wir hierzu unterstützen/durchführen:

Zertifizierungsmanagement

  • Auswahl der relevanten Prozesse und Schwerpunkte
  • Zielorientierte Bewertung der Prozesse über Vor-Ort Audits
  • Ausarbeitung von konkreten Maßnahmen
  • Erarbeitung der optimalen Bewertungsmaßstäbe oder Kennzahlen
  • Unterstützung bei der Zertifizierung nach anerkannten Standards unter Einsatz von Reifegradmodellen
  • Effiziente Analyse des Modellverhaltens
  • Organisation und Vorbereitung von Workshops, Reviews und Audits
  • Durchführung von regelmäßigen Bewertungen bzw. Assessment zur Einhaltung und Erhaltung höchster Qualitätsstandards

Qualitätsmanagement

  • Strukturierung der Prozesse
  • Prozesskonformes Vorgehen (CMMI, EN ISO, ..)
  • Nachweis der Qualität und Leistungsfähigkeit gegenüber den Kunden
  • Prüfung der Prozessdokumentation in Bezug auf Vollständigkeit, Konsistenz und Verständlichkeit
  • Konfigurations- und Anforderungsmanagement

Zuverlässigkeitsengineering RAMS

Besonders in der Luftfahrt, aber auch in weitern Industrien wird das Zuverlässigkeit Engineering (Reliability Engineering) täglich wichtiger und dominanter. Hierbei geht es vor allem darum technische Systeme hinsichtlich der Zuverlässigkeit einzuschätzen und zu optimieren. Unter anderem hat sich in der Luft- und Raumfahrt der Begriff „RAMS – Reliability, Availability, Maintainability und Safety“ als Fachbegriff durchgesetzt. Ziele von RAMS sind unter anderem:

  • der Nachweis einer geringen Ausfallwahrscheinlichkeit
  • die Optimierung der Zuverlässigkeit, der Verfügbarkeit, der Instandhaltung und der Sicherheit eines Produkts über seinen gesamten Lebenszyklus
  • Systemverbesserung mittels Zuverlässigkeitsbewertung
  • Erkennung der kritischen Komponenten anhand von  Schwachstellenanalyse
  • Optimierung der einzelnen Instandhaltungsprozesse
  • die Gewinnung von Planungswerten für den Einsatz des Produktes
  • Aufbau von Know-How über die einzelnen Zuverlässigkeitsmerkmale des Produkts
  • Sofern möglich Einsatz betriebsbewährter und qualifizierter Komponenten
  • Maßnahmen zur Risikominimierung durch den Einsatz redundanter Komponenten
  • Prüfbarkeit der Komponenten und Systemkomplexe

Wir unterstützen Sie in diesem wichtigen und kritischen Umfeld gerne durch unser Wissen in:

  • Requirements Analyse
  • Erstellung der notwendigen Dokumentation zur Systemsicherheit
  • Durchführung von Sicherheitsbewertungen und Erstellung von Sicherheitsreports
  • Erstellung und Überwachung des Produktsicherheitsplans
  • Erstellung und Fortschreibung des Gefährdungsprotokolls
  • Überprüfung und Freigabe von geplanten Designänderungen hinsichtlich ihrer Auswirkung auf die Systemsicherheit
  • Durchführung der funktionalen, umweltbezogenen und intrinsischen Gefährdungsbeurteilung (FHA & EIHA)